Archiv

Ich möchte gerne aus dem Albtraum leben aufwachen und wissen das ich nur schlecht geschlafen habe. Leider ist es Real und ich kann nicht aufwachen. Die realität zu verdrängen oder zu ignorieren ist genauso ein Problem.

1.5.07 14:47, kommentieren

Nu ist es sweit

So jetzt ist es endlich soweit. Nach langer Pause auf dem Arbeitsmarkt bin ich am Montag endlich auf meiner neuen Stelle. Das ging ratz fatz. Sogar das amt hat die unterstützung innerhalb von 30 min gegeben. Was schon mal ein wunder ist.

Ich hatte gestern mein vorstellungsgespräch und 1 stunde später meine zusage das ich anfangen kann. Die erste Zeit bis ich das erste Geld habe kann ich bei meiner Tante und ihrem Freund wohnen. Danach werde ich mir ein 1 immer Appartment suchen und nach der Probezeit dann das richtige umziehen. Das heißt ich bin nur noch am wochenende daheim und das auch nicht lange aber was solls einen job das ist das beste.

5.5.07 08:48, kommentieren

Was ist es

Es ist Unsinn, sagt die Vernunft

Es ist was es ist sagt die Liebe

Es ist Unglück, sagt die Berechnung

Es ist nichts als Schmerz, sagt die Angst

Es ist aussichtslos, sagt die Einsicht

Es ist was es ist sagt die Liebe

Es ist lächerlich , sagt der Stolz

Es ist leichtsinnig, sagt die Vorsicht

Es ist unmöglich, sagt die Erfahrung

Es ist was es ist sagt die Liebe

Erich Fried

12.5.07 22:28, kommentieren

Das Problem mit der Freude

Ja als Problem kann ich es bezeichnen.

Ich habe einfach das Problem das ich mich nicht freuen kann.

Egal über etwas eigentlich müsste ich so glücklich sein das die sonne scheint. Immerhin habe ich einen Job der mir gefällt der mir spaß macht und auch etwas Anerkennung rüber kommt. Aber was ist mit mir nichts.

Ich habe mich in meinem Leben zu oft gefreut um danach zu merken das etwas nicht wollte das ich Glücklich bin. Egal in welcher Richtung Beruf, Liebe oder Freundschaft ich habe mich auf etwas gefreut und es ist schief gelaufen. Ich steige nur diesesmal nicht auf dieses perverse spiel ein. Egal was es ist Gott, Teufel Schicksal oder was auch immer. Ich würde es einfach nicht mehr schaffen mich nach noch so einem schlag zu erholen. Der letzte hat mir schon fast den rest gegeben und endete mit 3 Monaten in einer Reha. Das schlimme aber daran ist das immer noch ein wichtiger Teil bei ihr ist...

Oder oll ich doch die einfache Variante nehmen und sagen es liegt an den Tabletten das ich so denke? Das mir die Gefühle lehm gelegt sind?

Würde es mir so besser gehen? Ich glaube nicht. Fakt ist nun einmal das es immer und wirklich immer schief gelaufen ist wenn ich mich auf etwas gefreut habe. Ich glaube es ist einfach ein schutz um nicht unter zu gehen. Wäre doch alles nur so einfach ich wäre Glücklich.

Es freut sich jeder für mich und ist glücklich. Es bereitet mir ein unbehagen .

Ich musste meine Therpie abbrechen für meinen Job das hat ein großes Loch in mein Leben gerissen. Ich merke das ich meinen Therapeuten jetzt genauso brauche wie vor 6 Jahren und nach der Angi Sache.

Ich hoffe ich kann mich auch irgendwann freuen ohne das es mir weg genommen wird...

19.5.07 21:44, kommentieren

ATB - You're not alone

In einer bestimmten Art und Weise ist es alles eine Frage der Zeit,
Ich werde mir um dich keine Sorgen machen,
Dir geht es gut,
Nimm meine Gedanken mit dir und wenn du zurück siehst,
Wirst du bestimmt ein Gesicht sehen, dass dich erinnert:

Du bist nicht alleine,
Ich werde bis zum Ende der Zeiten warten,
Öffne deine Seele,
Sicherlich ist es klar zu erkennen,

Du bist nicht alleine,
Ich werde bis ans Ende der Zeiten auf dich warten,
Öffne deine Seele,
Sicherlich ist es Zeit bei mir zu sein,

Es ist die Entfernung,
Die das Leben etwas schwer macht,
Zwei Seelen die einst nah zusammen waren,
Nun so viele Meilen entfernt,
Ich werde nicht zaudern hindurch zu gehen,
Ich werde durch deine Hoffnung gehalten,
Komm sicher zurück wohin du gehörst,
Und sieh wie unsere Liebe gewachsen ist,

Du bist nicht alleine,
Ich werde bis zum Ende der Zeiten warten,
Öffne deine Seele,
Sicherlich ist es klar zu erkennen

1 Kommentar 27.5.07 22:14, kommentieren

1

Wenn ichs auch nicht gerne zugebe und das hier ist es gerade, leider fehlt mir mein Therapeut unheimlich. Einfach das Gespräch mit jemandem dem ich nichts vormachen kann der zuhört und im grunde nur hilft ohne etwas zu wollen. Es ist auch nicht so das man angst haben muss das etwas aus einem Gespräch gegen einen verwendet wird.

Ich merke das irgendwas nicht in Ordnung ist bei mir.

Innerlich stimmt etwas nicht und irgendwann wird auch meine vorgetäuschte Freude auffallen.

Mir ist alles zuviel geworden und ich versuche es seit wochen unter kontrolle zu bekommen und ich schaffe es nicht.

Ich habe kein Geld vom Amt bekommen und nu gehts wieder alles auf Mahnung. Nochmal Geld leihen kann ich nicht. Ich brauch schnell was eigenes aber wie soll ich das noch schaffen.

Ich möchte raus und schaffe es einfach nicht.

27.5.07 23:30, kommentieren